5 Schwangerschaftstrends im Jahr 2020

August 06, 2020 3 Minuten Lesezeit

Ihr seid überglücklich, denn euer Sonnenschein befindet sich bereits in deinem Bauch? Wir freuen uns total mit euch und wünschen euch nur das aller Beste für die wohl spannendste Zeit im Leben einer Frau. Du solltest diese Zeit genießen, denn es passiert etwas wunderbares: Ein kleiner Mensch wächst in deinem Körper heran! Es gibt einige lustige, verrückte, interessante Trends, die dich an deine Schwangerschaft ein Leben lang erinnern lassen. Die Top 5 kannst du hier nachlesen. 

1. Der Schwangerschafts- Shooting

Bei Hochzeiten ist es nicht mehr wegzudenken: Das Fotoshooting. Es ist Bestandteil in unserem Leben die Erinnerungen in Fotos festzuhalten. Sie sollen dich und auch deine Nachfahren daran erinnern, welch schöne Momente das Leben bereit hält. Alles auf Fotos festzuhalten ist längst eine der gesellschaftlich wichtigsten Dinge unserer Zeit. Nicht umsonst erleben Fotoplattformen wie Instagram einen wahren Hype. Gerade in deiner Schwangerschaft solltest du auch auf Erinnerungsfotos nicht verzichten. Wie spannend es doch ist, wie sich dein Körper verändert. Wir empfehlen zwischen dem 6.-8. Monat einen Fotografen zu engagieren und euch gemeinsam in Szene setzen zu lassen. Die Erinnerungen, die diese Fotos immer wieder erwecken werden sind unbezahlbar!

2. Belly Tattoos

Zu einem super Shooting gehört auch das gewisse Extra. Und dies können dir die Belly Tattoos bieten. Es handelt sich dabei um ablösliche, hautverträgliche und natürliche Tattoos, die du auf deinen Bauch kleben kannst. Sie wurden speziell für Frauen in der Schwangerschaft entwickelt und ermöglichen es dir die schönsten Meilensteine der Schwangerschaft festzuhalten. Vom 1.- 9. Monat bis hin zu der Aufschrift "Ready to pop". Doch nicht nur für das tolle Babybauchshooting sind sie super geeignet, sondern auch im Freibad sind sie der Hingucker schlechthin. Setze den Fokus gezielt auf deinen Babybauch und ziehe alle Blicke auf dich und dein Wunder! Mehr zu den Belly Tattoos kannst du hier nachlesen.

3. Baby- Partys (virtuell)

Babyshowers kennst du nur aus den USA? Nein! Der Trend ist längst in Europa angekommen. Bunte Luftballone, lustige Spiele, Torten mit Babys darauf und (alkoholfreier) Sekt sind Gang und Gäbe. In den meisten Fällen ladet die beste Freundin zur Babyparty ein und organisiert das drum herum. Das Baby soll so schon vor der Geburt gefeiert werden und die zukünftigen Eltern mit Babybreiessen und Quizfragen beantworten gut darauf vorbereitet werden. 2020 wird oft auf virtuelle Partys umgestiegen, um in der Pandemie niemanden zu gefährden. Doch auch Online lassen sich die Spiele umsetzen und für Spaß ist auf alle Fälle gesorgt. Dabei ist es auch nicht unüblich, dass die zukünftigen Väter und andere Männer/Freunde dabei sind. Umso mehr umso besser, denn mal ehrlich, was wäre so ein tolles Lebensereignis ohne die würdige Party dafür?

4. Babynamen

Leonie, Pascal & Sophie- Louise? Ihr habt jetzt die Qual der Wahl und müsst euch für einen Namen entscheiden. Das ist schwierig, trifft man doch die Entscheidung für ein Leben lang des eigenen Kindes. Total in ist es, dass man gleich mehrere Namen hintereinander nimmt. Dies mit oder ohne Bindestrich. Das hat den Vorteil, dass das Kind später mal selbst entscheiden kann welchen davon es als Rufnamen verwenden möchte. Ich kenne mittlerweile einige, die ihren zweiten Vornamen zum Ersten gemacht haben. Doch wo fängt man an? Es gibt bereits jetzt erste Trend Vornamen, die für das Jahr 2020 prognostiziert wurden. Bei Mädchen sind folgende top im Rennen: Hannah, Emma, Emilia, Clara & Leni. Bei den Buben schaut es so aus: Emil, Felix, Luis, Leon, Paul & Noah. Ist etwas für euch dabei oder wollt ihr doch lieber auf einen außergewöhnlichen zurückgreifen? Eines ist jedenfalls klar: Kurze Namen sind in!

5. Gemeinsamer Geburts- Vorbereitungskurs

Der Mann hat bei der Geburt nichts zu tun? Das ist eine sehr altmodische Sichtweise. Heutzutage ist der Mann/Freund einer der Hauptakteure und muss die Frau so gut es geht unterstützen. Gutes zureden und Händchen halten sind nicht alles. Es fängt schon bei einem gemeinsamen Vorbereitungskurs an. Dieser soll spätestens ab dem 7. Monat gemacht werden und beide auf die Geburt vorbereiten. Ihr werdet zusammen Eltern und solltet daher auch alles gemeinsam bewältigen. Das Angebot der Geburtsvorbereitungskurse reicht von Meditation bis zu Aufklärungen im Ernstfall. Es gibt Tageskurse und Mehrtägige Kurse. Diese Erfahrung solltet ihr auf jeden Fall gemeinsam machen. Dann seid ihr auch für alles gerüstet.

Die Schwangerschafts- Trends der heutigen Zeit vereinen auch den Trend hin zur intensiveren Vaterrolle. Es gibt zum Glück gerade einen großen Shift, sodass sich Männer nicht mehr nur auf die Arbeit und das sogenannte "Geld heim bringen" zur Aufgabe machen, sondern einen sehr großen aktiven Part bei der Erziehung einnehmen. Viele Männer gehen in Vaterschaftsurlaub und/oder Karenz und sind die beste Stütze für die Frau. Euer Baby wird so optimal erzogen und hat beide Elternteile als Bezugsperson. Einer grandiosen Generation steht nichts mehr im Weg.

Lisa
Lisa



Vollständigen Artikel anzeigen

Die perfekte Babyparty
Die perfekte Babyparty

September 30, 2020 3 Minuten Lesezeit

Smoothierezepte_Femtime
5 Smoothierezepte für Frauen vor und während der Schwangerschaft

Mai 15, 2020 3 Minuten Lesezeit

6 Geschenkideen zum Muttertag
6 Geschenkideen zum Muttertag

Mai 06, 2020 3 Minuten Lesezeit

Sign up for our Newsletter