Die perfekte Babyparty

September 30, 2020 3 min read

Schon längst ist es kein Trend mehr aus den USA, sondern bei uns ebenso angekommen: Die Babyparty! Diese ist perfekt, um die Schwangerschaft so richtig ausgelassen zu feiern und lustige Spiele mit seinen Freundinnen zu spielen. Für die perfekte Babyparty gibt es einiges zu beachten. Daher gibt es hier meine To- Do Liste für alle, die eine Babyparty organisieren.

1. Deko

Es darf ruhig kitschig sein! Kauft ein Babyparty Paket, um die werdende Mama zur Party adäquat willkommen zu heißen. Nicht fehlen darf eine Schärpe mit der Aufschrift "Mum to be", bunte Luftballons, süße Servietten & Girlanden. Das Ambiente macht viel aus.

2. Häppchen und Drinks

Damit alle immer gut drauf sind, solltet ihr für jeden kulinarisch was zu bieten haben. Vergesst nicht, dass Schwangere oft abwechselnd Lust auf Süßes und Salziges haben, also solltet ihr einiges zu bieten haben. Für größere Gruppen ist es ratsam, dass jeder Gast etwas für Brötchen mitnehmt. Teilt ruhig alle ein Aufstriche, Brot, Käsevarianten etc. mitzunehmen. Süße Muffins mit bunter Dekoration sind auch immer ein Hingucker als Nachspeise.

Bei den Drinks müsst ihr hier wirklich aufpassen, dass die "Mum to be" auch immer einen fancy bunten (natürlich alkoholfreien!) Drink in der Hand hat. So hat sie das Gefühl mit den anderen, die vermutlich mit Sekt oder einer Bowle anstoßen, mitzufeiern. Auch alkoholfreien Sekt gibt es schon sehr gute von den verschiedensten Marken im Supermarkt. 

3. Spiele

Spiele sind das um und auf bei der Babyparty. Natürlich sollte es genug Raum für Gespräche untereinander geben, aber ein paar Spiele gehören auf jedenfall dazu. Meine Favoriten dabei sind:

  • Geburtsdatum erraten: Den errechneten Termin kennt jeder, aber nur unter 5% der Babys kommen auch wirklich an dem Tag. Lasst also alle TeilnehmerInnen mit raten, wann das Baby wirklich auf die Welt kommt. Für jeden Tipp sind 2€ zu bezahlen. Der Pot wird dann zwischen der Gewinnerin und dem Baby aufgeteilt. Sollte keiner den Termin richtig erraten, bekommt natürlich das Baby alles. 
  • Babybauchumfang messen: Vor der Schwangerschaft zeigen wir unseren Bauch ja meist ungern her, aber das ändert sich schlagartig. Wie stolz man doch ist nun ein Baby in sich zu tragen. Genau diesen Bauch setzen wir jetzt in Szene und es wird geraten wie viele cm der Bauchumfang ist. Anschließend wird er mit einem gewöhnlichen Maßband abgemessen. 
  • Babyquiz: Wie der Name schon sagt geht es hier darum die werdenden Eltern zu prüfen. Wie wickelt man ein Baby richtig? Wie viele Babys kommen global gesehen in der Minute auf die Welt? Lasst Teams gegeneinander antreten, wer die richtigen Antworten geben kann. Sollten die Partner und somit der werdende Vater dabei sein, lasst doch die Beiden gegeneinander antreten. Es ist immer wieder lustig zu beobachten, wie sie sich gegenseitig matchen. Wenn ihr kein Babyquiz habt oder euch nicht selbst eines zusammenstellen wollt, kann ich mit einer Vorlage dienen. Sendet dazu einfach ein E- Mail an lisa@femtime.de
  • Babybauch bemalen: Ihr seid eine kreative Truppe? Dann zeigt das und bemalt mit hautfreundlichen Fingerfarben den Babybauch. Anschließend könnt ihr damit einen Abdruck auf eine Leinwand machen oder einfach schöne Fotos mit dem Bauch in Szene schießen. 
  • Geschenke raten: Ein Baby benötigt am Anfang Windeln, Spucktücher, Gewand en masse. Genau aus diesem Grund sollte man die werdenden Eltern hier gleich unterstützen und praktische Geschenke schenken. Sucht doch etwas mit einer persönlichen Note und lasst beim auspacken die zukünftige Mutter raten von wem welches Geschenk ist.

4. Fotos

Fotos sind doch für jedes Highlight im Leben toll. So auch bei der Babyparty. Besonders eignen sich Polaroid Fotos, wo alle drauf losknipsen können. Für die werdende Mama & ihr zukünftiges Kleines kann man hier auch gerne ein 1. Babyfotobuch organisieren, wo die Fotos direkt eingeklebt werden können.

5. Geschlechtertrennung

In vielen amerikanischen Filmen wird es immer dargestellt, als müsste die Babyparty etwas sein, wo nur Frauen teilnehmen können. Doch heutzutage sind doch die Männer genauso engagiert, also wieso sollten sie den ganzen Spaß verpassen? Trotzdem empfiehlt es sich dies mit der Mum to be abzuklären, ob sie das möchte. Auch eine gute Variante ist es den Nachmittag als Frauenrunde zu genießen und anschließend zum Abendessen auch die Männer dazu einzuladen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausrichten der perfekten Babyparty!

Lisa Krapinger
Lisa Krapinger


Sign up for our Newsletter